Sie befinden sich hier:
Startseite

Wichtige Kontakte Gesundheitswirtschaft NRW

Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen Link Gesundheitsregion Aachen | mehr

Die News Gesundheitswirtschaft.NRW

 

Leitmarktwettbewerb "LifeSciences.NRW" am 29. Mai 2015 gestartet

Am 29. Mai 2015 startete der siebte von insgesamt acht Leitmarktwettbewerben. Ministerin Svenja Schulze eröffente den Auftakt in Düsseldorf. Ab sofort bis zum 20. August 2015 können Wettbewerbsanträge eingereicht werden.

Weitere Informationen sowie den Wettbewerbsaufruf und notwendige Unterlagen finden Sie hier.

 

Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland am 19. August 2015

Regionen stärken Kliniken – Kliniken stärken Regionen. Die Bedeutung gesundheitswirtschaftlicher Strukturen. Die Krankenhäuser im Münsterland nehmen unter Versorgungsaspekten sowie als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber eine herausragende Stellung ein. Umso schlimmer, dass einige Kliniken und Träger aus Kostengründen kränkeln oder in ihrer Existenz gefährdet sind – trotz steigender Patientenzahlen.

Die Frage der wirtschaftlichen Bedeutung gilt aber nicht nur direkten Kennziffern – beispielsweise zu Umsätzen, Erträgen und Kostenstrukturen sowie Arbeitsplätzen, Betten- und Fallzahlen. Weitere wichtige Aspekte, die das ausrichtende Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V. in den Fokus der Fachtagung rückt, sind Kooperationsbeziehungen zur Industrie bzw. zu kleinen und mittleren Firmen, die Wettbewerbsfähigkeit von Wissenschaft und Forschung sowie die Vorteile für den Standort und die Attraktivität der Region.
Wie können sektorübergreifende Infrastrukturen und Kooperationen durch Politik, Wirtschaftsförderung und branchenspezifische Netzwerkarbeit unterstützt werden? Hochrangige Referenten aus den Sektoren Politik, Kliniksektor und Industrie/KMU diskutieren die diesbezüglichen Herausforderungen.

Das Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier.

 

Save the date - Deutsch-Niederländisches Symposium am 23. September 2015 in Münster

am 23. September 2015 veranstaltet das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW) in Kooperation mit der Deutsch-Niederländischen Handelskammer (DNHK) in Münster das Deutsch-Niederländische Symposium „Chancen in der Gesundheitswirtschaft: Optimierungspotenziale nutzen am Beispiel von Telemedizin und Beschaffungsmanagement“.

Die Veranstaltung wird durch Frau Ministerin Barbara Steffens (Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen) eröffnet. Angefragt ist zudem Frau Ministerin Edith Schippers (Ministerie van Volksgezondheid, Welzijn en Sport der Niederlande).

Moderne Informations- und Kommunikationstechnologien sind aus der medizinischen und pflegerischen Versorgung von Patientinnen und Patienten nicht mehr wegzudenken. Im Bereich der Telemedizin ist Nordrhein-Westfalen bundesweit Vorreiter bei der Förderung und Umsetzung innovativer Projekte und Vorhaben. In den Niederlanden sind telemedizinische Lösungen bereits fester Bestandteil der gesundheitlichen Regelversorgung. Erfahrungen und Beispiele aus den Niederlanden sowie innovative Projekte aus Nordrhein-Westfalen bieten an dieser Stelle Potenzial, neue Ideenansätze und Lösungsoptionen aufzuzeigen.

Krankenhäuser und Kliniken sehen sich einem sich stetig ändernden strukturellen und finanziellen Rahmen ausgesetzt. Durch die Bildung von Einkaufsgemeinschaften versuchen sie, ein effizientes Beschaffungsmanagement zu etablieren, um einerseits Kosten zu minimieren, aber vor allem auch dem eigenen Anspruch an eine moderne patientenorientierte Versorgung gerecht zu werden. Die niederländischen Institutionen stehen hierbei weitgehend noch am Anfang und können insofern von den bestehenden Erfahrungen auf nordrhein-westfälischer Seite im Sinne von „Good Practice“ profitieren.

Die Veranstaltung wird daher die beiden Themenschwerpunkte aufgreifen und in einem grenzüberschreitenden Dialog mit konkreten Beispielen aus den Bereichen Telemedizin und Beschaffungsmanagement untermauern.

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen in Kürze. Die Teilnahme ist kostenfrei.
 

 

Save the date - Unternehmerreise Dänemark am 21. - 22. Oktober 2015

Das Clustermanagement Gesundheitswirtschaft im LZG.NRW plant derzeit eine Unternehmerreise nach Odense/Dänemark. Die Reise soll im Rahmen des Kongresses „Hospital + Innovation“ am 21. - 22. Oktober 2015 stattfinden.

Die dänische Regierung wird im Rahmen eines Masterplans in den kommenden Jahren rund 5,6 Mrd. Euro in die Modernisierung bzw. Neubau von Kliniken investieren. Dies birgt für nordrhein-westfälische Unternehmen enormes Geschäftspotential. Neben dem Kongress, der sich mit diesem Masterplan befasst, sollen auch Einrichtungen besucht werden und über die Möglichkeit von Beteiligungen im Rahmen des Klinikprogramms informiert werden. Weitere Informationen folgen.

 

Leitmarktwettbewerb Gesundheit.NRW gestartet

Frau Ministerin Barbara Steffens, Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, hat am 20. Februar 2015 in der IHK zu Aachen den ersten Wettbewerbsaufruf für den Leitmarkt Gesundheit NRW in der aktuellen EFRE Förderphase 2013-2020 veröffentlicht. Der Wettbewerb fokussiert drei Schwerpunktthemen:

1. Optimierung einer sektorenübergreifenden gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung, insbesondere für Menschen mit Demenzerkrankungen
2. Bedarfsgerechte Versorgung im Quartier
3. Medizintechnische, telematische und telemedizinische Produkte und Dienstleistungen

Frau Ministerin Steffens betonte in ihrer Eröffnungsrede, dass die Leitidee einer patientenorientierten, qualitativ hochwertigen Versorgung ein möglichst langes Leben in möglichst umfassender Selbstbestimmung und Selbständigkeit sein muss. Der individuellen Mobilität sollte mit kleinräumig integrierten Versorgungsangeboten auf Quartiersebene Rechnung getragen werden. Informationstechnische Anwendungen wie etwa Telematik und Telemedizin müssen stärker und besser genutzt werden. In die Zukunft gerichtete Lösungen sind gefragt, die durch sektorübergreifende und interdisziplinäre Kooperation unter Einbezug aller relevanten Akteurinnen und Akteuren die Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt der Versorgung stellen.

Die Ministerin rief alle Akteurinnen und Akteure der Gesundheitswirtschaft in Nordrhein-Westfalen dazu auf,  innovative Ideen im Rahmen des Wettbewerbs einzureichen und so dazu beizutragen die Ziele des Wettbewerbs zu erreichen.

Weitere Informationen sowie den Wettbewerbsaufruf finden Sie hier.

 

Leitmarktwettbewerbe (EFRE 2014-2020) – Themenübersicht veröffentlicht

In Abstimmung mit den für die Leitmarktwettbewerbe verantwortlichen Landesministerien hat die LeitmarktAgentur.NRW eine Themenübersicht erstellt. Mit dieser Übersicht sollen Förderinteressenten in die Lage versetzt werden, weit im Vorfeld der Veröffentlichung des Wettbewerbs mögliche für sie interessante Themen zu erkennen, um sich so gezielt auf den jeweiligen Aufruf vorbereiten zu können (Termine).

Die Themenübersicht finden Sie auf den Internetseiten der LeitmarktAgentur.NRW.
 

 

EFRE 2014-2020 / Leitmarkt.Agentur.NRW 

 Der Startschuss für die neue Förderperiode des Operationellen Programms NRW 2014 – 2020 für den Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ (OP EFRE NRW) ist gefallen.

 

Als Kernpunkt der Förderstrategie werden Förderwettbewerbe in acht Leitmärkten ausgeschrieben. Mit der Durchführung dieser Leitmarkt-wettbewerbe hat die Landesregierung NRW die LeitmarktAgentur.NRW beauftragt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der LeitmarktAgentur.NRW.