Wichtige Kontakte Gesundheitswirtschaft NRW

Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen Link Gesundheitsregion Aachen | mehr

IuK & Gender Med.NRW

Das Land Nordrhein-Westfalen und die Europäische Union (EU) fördern aus Mitteln des NRW-EU Ziel-2 Programms "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007-2013" (EFRE) mit über 50 Millionen € zukunftsweisende Projekte aus den landesweiten Innovations-Wettbewerben Med.in NRW (Förderung von 26 Projekten) und IuK & Gender Med.NRW (25 zur Förderung vorgeschlagene Projekte).

 

Am 27.12.2010 startete der Wettbewerb „IuK & Gender Med.NRW“. Gesucht wurden Ideen zur Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in der Gesundheitswirtschaft. Ziel sollte sein, bestehende Arbeitsplätze zu sichern und neue zukunftssichere Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Der Wettbewerb wurde aus Landesmitteln und Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.

Aus über 100 eingereichten Projektskizzen wurden von der Jury 25 Ideen zur Förderung vorgeschlagen.

 

Kurzinformationen zu den ausgewählten Projekten finden Sie in der neu aufgelegten Broschüre "Best Practice Gesundheit.NRW" . 

 

Den Wettbewerbsaufruf finden Sie hier